3 Feiern für das Ehrenamt in 7 Tagen

Die Wachsaison der Wasserretter neigt sich dem Ende entgegen. Aus diesem Anlass wurde bei der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) OV Ansbach e.V. in den letzten sieben Tagen mehrfach den Einsatzkräften für Ihre Arbeit gedankt.

 

Die Wasserretter der DLRG Ansbach verbringen ihre Freizeit am Kleinen Brombachsee, um dort für die Sicherheit der Touristen und Badegäste zu gewährleisten. Diese Freizeit verbringen sie getrennt von ihren Familien. Am 17.09.2016 fand für die Familien der aktiven Wasserretter ein Familientag auf der Absberger Wasserrettungsstation statt. Die Angehörigen bekamen die Möglichkeit selbst zu erkunden, welche Arbeit die Rettungsschwimmer dort an ihren Wochenenden vollbringen. Neben der Besichtigung der Wachstation, einer Bootstour oder einer Schifffahrt wurden viele interessante Gespräche geführt. Dieser Tag sollte ein Dank an die Familien sein, die häufig auf ihre Angehörigen verzichten müssen, da diese für die DLRG im Einsatz sind.

 

Da die Ansbacher Einsatzkräfte auch beim Bombenanschlag im Juli 2016 in Ansbach im Einsatz waren, wurden sie von der Stadt Ansbach am 21.09.2016 zu einem Helferempfang eingeladen. Frau Oberbürgermeisterin Carda Seidel dankte den Einsatzkräften der damals alarmierten Hilfsorganisationen für ihre Arbeit in diesem schwierigen Einsatz.

 

Ein weiterer Dank für die aktiven Wasserretter erfolgte am 24.09.2016 auf der Wasserrettungsstation Absberg. Die Saisonabschlussfeier wurde vom Sponsor der DLRG Ansbach, der R+F oHG und Herr Uwe Rossburger, ausgerichtet. „Ehrenamtliches Engagement wird zu oft als selbstverständlich angesehen und zu selten entsprechend gewürdigt und unterstützt.“ so Uwe Rossburger.

So wurden 750 Euro sowie zwei voll ausgerüstete Mountainbikes im Stil einer Samstagabend-Unterhaltung von den Einsatzkräften erspielt.

Nach einem Drei-Gänge-Menü folgte die Außenwette mit dem Höhepunkt des Abends: ein musiksynchronisiertes, professionelles 12-Minuten-Höhenfeuerwerk.

 

Der Sponsor wettete am Nachmittag gegen die Vorstandschaft der DLRG Ansbach, dass diese es nicht schaffen würden, dass sich um 22 Uhr 100 Zuschauer zu einem Feuerwerk auf den Absberger Sportplatz versammeln. Durch die Verwendung von sozialen Netzwerken und Kontakten konnte diese Wette gewonnen werden. Die Einsatzkräfte können sich über ein verlängertes Wochenende in Prag im kommenden Jahr freuen.

Unterstützung durch die Feuerwehr Gunzenhausen
Gruppenfoto von oben
Jetties beim Feuerlöschen
Die Familien zu Gast bei der DLRG Ansbach
Ansbacher DLRG-Einsatzkräfte beim Helferempfang der Stadt Ansbach
Ansbacher DLRG-Einsatzkräfte beim Helferempfang der Stadt Ansbach
Deko bei der Saisonabschlussfeier der DLRG Ansbach
Sponsor der DLRG Ansbach
Vorspeise bei der Saisonabschlussfeier der DLRG Ansbach
"Gemüse gegen Spende an die DLRG Ansbach"
Spülstraße nach der Saisonabschlussfeier der DLRG Ansbach